+++   26.11.2017 Tour 1, Saisoneröffnung im Stubaital  +++     
     +++   27.11.2017 Skigymnastik  +++     
     +++   27.11.2017 Tour 1, Saisoneröffnung im Stubaital  +++     
     +++   28.11.2017 Tour 1, Saisoneröffnung im Stubaital  +++     
     +++   29.11.2017 Tour 1, Saisoneröffnung im Stubaital  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Vorbereiten auf das Skifahren / Snowboarden

Mangelnde körperliche Verfassung ist laut Statistik die häufigste Unfallursache beim alpinen Skifahren oder Snowboarden. Eine Vorbereitung auf die neue Saison fängt schon im Sommer an. Welche Sportarten Sie auch immer betreiben betreiben, das Skifahren oder Snowboarden benötigt eine besondere Vorbereitung.

 

Sportarten, die die

  • Kraft/Schnellkraft/Reaktivkraft,

  • Ausdauer,

  • Beweglichkeit/Gelenkigkeit,Gewandheit. schulen, können gut mit einem allgemeinen Fitnesstraining abgedeckt werden

 

Es gibt aber auch noch weitere wichtige Fähigkeiten, die für die Piste von Bedeutung sind:

  • Koordination (komplexe Bewegungen ausführen),

  • Gleichgewicht,

  • Reaktion / Umstellung auf veränderde Situationen (Schnee, Gelände, Wetter/Sicht, …)

 

Sie sehen, dass das skispezifische Training sehr umfassend sein muss. Häufig werden diese Fähigkeiten im Alltag nicht ausreichend trainiert und sind dadurch mangelhaft entwickelt. Also – ´raus auf´s Fahrrad, besonders auf unwegsamen Gelände können Sie die Reaktions- und Gleichgewichtsfähigkeit trainieren. Dass beim Radeln auch der Körper, insbesondere die Oberschenkel- und Rumpfmuskulatur trainiert wird, ist ja bekannt.

 

Gut für die Piste ist auch das Inlinen. Neben dem Gleiten auf einem Bein können auf leicht abschüssigem Gelände sehr gut Kurven geübt werden. Durch die kurze Unterlage ist eine Neutrallage des Körpers von Bedeutung, Sie werden es auf Ihrer ersten Skiabfahrt positiv bemerken. Auch als Vorbereitung für Skineulinge ist das Inlinen die erste Wahl.


Waren Sie schon einmal auf einem Spielplatz? Oft sind dort Stangen an Ketten aufgehängt. Gehen Sie langsam, ohne sich festzuhalten, von Stange zu Stange. Neben der Steigerung der Balance ist diese Übung ein hervorragendes Ganzkörpertraining. Natürlich macht auch Slackline, das Balancieren auf einem Seil, richtig Spaß.

 

Aber auch zu Hause gibt es die verschiedensten Gelegenheiten, Balancieren Sie auf einem Bein mit geschlossenen Augen. Sie werden sehen, dass das Skifahren oder Snowboarden bei Nebel kaum noch Probleme bereitet.

 

Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten der Vorbereitung. Bedenken Sie aber dabei, das Skifahren oder Snowboarden ist ein immer währendes Suchen und Finden nach dem Gleichgewicht. Das zeichnet sich von anderen Sportarten aus. Dafür müssen Sie Ihren Körper und Ihr Gehirn trainieren. Mit dieser Vorbereitung werden Sie in der neuen Saison mehr Spaß auf der Piste haben und Verletzungen vorbeugen.

 

Der FSC bietet als Vorbereitung Skigymnastik an, aber Sie können/sollten selbst noch viel, viel mehr dazu tun. Einmal Sport pro Woche ist besser als nichts, zweimal ist schon besser. Aber dreimal Sport pro Woche sollten Sie sich schon vornehmen.